Wertstoffhof in Erkrath 18.-25. Januar geschlossen

Kempen/Erkrath, 15. Januar 2020 – Der Wertstoffhof in Erkrath ist vom 18. bis 25. Januar wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Darauf weist Schönmackers Umweltdienste hin, die die Sammelstelle in der Stadt im Kreis Mettmann betreiben. Während dieser Zeit kann an der Hochdahler Straße 153 in Erkrath nichts angeliefert oder angenommen werden. Nur in dringenden Fällen können die Erkrather während dieser Woche den 10 Kilometer entfernten Schönmackers-Hof in Düsseldorf-Wersten an der Oerschbachstraße 10 ansteuern.

Mehr Service, mehr Sauberkeit: Ab Montag, 27. Januar, erstrahlt der Wertstoffhof in Erkrath im neuen Glanz. Nutzer können trockenen und sauberen Fußes die gängigen Behälter für Sperrgut, Elektrogeräte, Grünabfälle, Papier und Verpackungen erreichen. Sämtliche Entsorgungsleistungen des Recyclinghofs stehen dann wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Der Wertstoffhof mit seinem Rundum-Service hat auch künftig wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag 8 – 12.15 und 13 – 17 Uhr; Samstag 8 – 13 Uhr. Info unter Tel. 02104 33331 oder über die kostenlose Schönmackers-Hotline 0800 1747474.

Stichwort Wertstoffhof: Ein Wertstoffhof ist eine abfallwirtschaftliche Einrichtung des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers – in der Regel die Kommune – oder privater Träger zum Zwecke der Einsammlung und Weiterleitung von Abfällen aus privaten Haushalten und dem Kleingewerbe zu Verwertungsanlagen. Das Sammelkonzept gehört zu den Bringsystemen, im Gegensatz zu den Holsystemen, z. B. der Grauen Tonne. Zu entsorgende Wertstoffe werden vom Abfallbesitzer selbst zu den Recyclinghöfen gebracht. Dies geschieht in aller Regel mit dem PKW, dem Hänger, dem Pickup oder einem Kleinbus.