Karrierestart bei Schönmackers

Abbildung der 24 anwesenden Azubis

Kempen, 20. August 2020 -25 Azubis haben zum August 2020 bei Schönmackers ihre Ausbildung begonnen. An ihrem ersten Tag wurden sie von den beiden Personalreferentinnen Andrea Walburg und Kristina Kampow sowie dem Geschäftsführer Oliver Zimmermann im Rahmen des Welcome Days herzlich begrüßt. Die jungen Leute im Alter zwischen 17 und 24 Jahren starten ihre berufliche Karriere bei dem Entsorgungsfachbetrieb als Kaufmann/-frau für Büromanagement, KFZ-Mechatroniker, Berufskraftfahrer und Fachinformatiker für Systemintegration. „Die 7 Frauen und 18 Männer dürfen sich in den nächsten drei bzw. dreieinhalb Jahren darauf verlassen, gut an ihren jeweiligen Beruf herangeführt zu werden“, sagt Andrea Walburg.

Zum Einsatz kommt der Nachwuchs an insgesamt elf Schönmackers-Standorten in NRW – von Aldenhoven und Goch über Düsseldorf und Mechernich bis Kerpen und Wesel. Insgesamt beschäftigt Schönmackers 70 Auszubildende bei einer Personalstärke von über 1600 Mitarbeitern. „Ich freue mich auf die Ausbildung in einem spannenden Berufsfeld“, sagt Florian Heinrichs. Der 20-jährige Abiturient aus Gelsenkirchen startet als Kaufmann für Büromanagement am Schönmackers-Standort Essen. „Wer bei uns seine Ausbildung absolviert, ist gerüstet für den jeweiligen Beruf und hat hinterher beste Chancen“, so Geschäftsführer Oliver Zimmermann. Am Ende des ersten Ausbildungstags mit Präsentation, Rundgang, Mitarbeitergesprächen und Vorstellungsrunde im Hauptsitz Kempen überreichen er, Andrea Walburg und Kristina Kampow die Azubi-Mappen und wünschen allen einen guten Start. Die Chancen für eine Übernahme bei Schönmackers sind generell gut. Im Zuge der Dualen Ausbildung Theorie/Praxis bekommen die Youngster in den jeweiligen Berufsschulen standortnah ihr theoretisches Rüstzeug, das sie für den späteren Beruf qualifiziert.  

 Diesen Artikel als PDF herunterladen